BME680 - iAQ und CO2

Hallo,

ist geplant, die beiden zusätzlichen Werte beim BM680 zu unterstützen?

Über die BSEC-Lib scheint das ja relativ problemlos zu gehen. Auf die schnelle hab ich das hier gefunden: https://www.bjoerns-techblog.de/2019/10/bme680-teil-2-nun-aber-richtig/
LG
Ralf

Hallo @Ralf_E:

Wir sind da noch dran, wir sind leider derzeit mit den Ergebnissen noch nicht zufrieden und geben deshalb nur die Rohdaten des LQI Sensors aus. Wir arbeiten aber daran.

lg
Manuel

Ok, dann warte ich mal ab…

Bei den Luftdrucksensoren wäre evtl. eine Umrechnung auf den Barometrischen Druck (Konfig-Parameter mit der örtlichen Meereshöhe ) auch noch ein nettes Feature:

Barometrische Höhenformel:
Luftdruck auf Meereshöhe = Barometeranzeige / (1 - Temperaturgradient * Höhe / Temperatur auf Meereshöhe in Kelvin) ^ (0,03416 / Temperaturgradient)
Der Temperaturgradient gibt an, wie schnell die Temperatur mit der Höhe fällt. Eine gute Schätzung bei normalem Wetter ist 0,0065 °C/Meter.
Temperaturschätzung: Temperatur auf Meereshöhe = Temperatur + Temperaturgradient * Höhe

LG Ralf

Hallo zusammen,

gibt es schon Neuigkeiten zur iAQ und CO2 Anzeige für den BME680 oder gab es da eine technische Hürde, welche letztendlich zu hoch war?

Ich weiß, ihr arbeitet gerade an einem großen Update und einem Rebranding, wollte auch nur mal nachfragen, da ich jetzt auch einen von diesen Sensoren mein Eigen nenne :sunglasses: - Bisher monitore ich die Luftqualität mit einem CCS811 an meinem Raspberry.

LG

Spectrum

Hallo und willkommen @Spectrum!

Leider hat sich hier noch nicht viel getan. Der BME680 wird bislang auf unserer Plattform kaum genutzt, insofern gehen die Bemühungen derzeit eher in eine andere Richtung, nämlich in die Unterstützung des von dir genannten CCS811. Wie sind deine Erfahrungen mit dem Sensor?

lg
Manuel

Hallo Manuel,

ah, interessant. :slightly_smiling_face: Ja, der CCS811 ist etwas verbreiteter, das ist auch mein Eindruck. Meine Erfahrungen mit diesem sind eigentlich ganz gut, insbesondere weil man die ppm und ppb für eCO2 und TVOC sehr einfach bekommt, der Algorithmus hierfür ist bereits auf dem Sensor.

Der Sensor benötigt aber etwas Fingerspitzengefühl: Verschiedene Betriebsweisen (DRIVE_MODE), Wake-Up/Dauerbetrieb, lange Burn-In-Phase (mind. 20 min, wenn Fabrikneu 48h) und Statusbyte (Signalisierung eines neuen Wertes, DATA_READY). Ich nutze den Sensor zusammen mit einem BME280, um den Sensor auf die aktuelle Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu kompensieren (der Sensor hat hierfür ein ENV_DATA Register).

Insgesamt finde ich den iAQ (den man mit BME680 und BSEC bekommt) jedoch den etwas praktibaleren Ansatz um die Luftqualität (duraus auch laientauglich) darzustellen.

LG

Spectrum

Ja, iAQ wäre toll, leider geht das beim BME nur mit der Bosch library die mit unserer Firmware nicht so recht kompatibel ist… und wie man das ganze abseits dieser Library errechnet gibt Bosch nicht bekannt… gibt ein paar nachgebaute Lösungen, aber das war in meinen Tests sehr wackelig… deshalb ist da nie was nachgekommen.

lg
Manuel

Geht das nicht ?

Mit dem CCS811 wäre ich auch nicht böse, ganz im Gegenteil, er ist günstiger. Man muß aber beachten das der CCS standalone nicht viel bringt. Um einigermaßen plausible Werte zu erhalten sollte man Temperatur und Feuchtigkeit in der Nähe des Sensors messen und mit rein rechnen. Es gibt den CCS auch in Kombination mit einem BME280 oder anderen Feuchte/Temperatursensoren auf einer Platine.